Senioren am Steuer – Alterssimulationsanzug AgeMan®

Senioren am Steuer

Christopher Klausen wird zum Senioren am Steuer

Dr. Aykaç erklärt Christopher Klausen, Bild-Reporter, den Kerngedanken eines AgeMan® Alterssimulationsanzuges. Der AgeMan wurde entwickelt, um die körperlichen Veränderungen im Alter zu simulieren. Dies beinhaltet Einschränkungen beim Sehen und Hören, sowie in der Beweglichkeit der Gelenke – zusätzliches Gewicht verstärkt diese Einschränkung.

Christopher Klausen wird zum Senioren am Steuer und möchte eine Testfahrt im Alterssimulationsanzug machen. Das erste Hindernis lässt nur wenige Sekunden auf sich warten “Welcher Knopf ist eigentlich für was auf dieser Autofernbedienung?“. Bereits beim Einsteigen stellt er ernüchternd fest “Das Gewicht zieht einen komplett in den Sitz. […] Zum Glück hab ich Automatik, da brauch ich nicht so viel kuppeln, weil da hätte ich jetzt wirklich gar keine Lust drauf.
Besonders dankbar ist er wenig später für die Rückfahrkamera: “Aber ich sehe einfach nicht, was darauf passiert. Ich muss auch deutlich, deutlich vorsichtiger sein, weil ich einfach diesen Gelbstich habe.”

Nach kurzer Fahrt fällt ihm auf “Die Arme sind natürlich um einiges schwerer und es ist viel schwieriger, die da oben zu halten. Alles ist eben eine zusätzliche Anstrengung“.
Nun versteht er auch seine Oma, die sagt, dass sie ungern in die Stadt fährt. “Weil sie ist einfach komplett überfordert. Das mögen nicht nur die vielen Autos sein, sondern auch einfach diese Situation, dass überall was los ist und man es absolut nicht mehr im Griff hat.“, erklärt der Bild-Reporter.

Christopher Klausens Resumé: “So langsam verstehe ich, warum ältere Leute einfach langsamer fahren. Weil man irgendwie Panik kriegt, wenn man jetzt schneller fährt, dass man irgendjemand umfährt.


Produktkatalog AgeMan & Co anfordern
12. Geriatrie Kongress Türkei mit Dr. med. Volkan Aykaç
Erfinder des Alterssimulationsanzuges AgeMan®