GeroQuiz

GeroQuiz

Mit 1 Klick Infos über unsere Produkte anfordern
Preisliste Altersanzug AgeMan
eBook Personalschulung für Pflegepersonal
eBook Tag der Offenen Tür/ Messen

 
 

GeroQuiz Mai 2018
Tinnitus

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält per eMail gratis unser Factsheet Tinnitus (Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

15 Seiten perfekt aufbereitete Informationen im Präsentationsformat

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, diese Simulationsbrille (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR).
Die Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Aging Glasses: Makula-Degeneration

Die Maifrage

Nachfolgend vier Aussagen zum Thema Tinnitus. Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche Aussage ist falsch?

A: Die meisten Menschen, die einen Tinnitus haben, sind auch schwerhörig.
B: Ein chronischer Tinnitus lässt sich durch Umschläge mit Tomaten-Essenz heilen.
C: Eine häufige Ursache für chronischen Tinnitus sind emotionale Belastungen.
D: Ein Tinnitus kann sich in jedem Lebensalter entwickeln.

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Donnerstag, 31. Mai

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger April 2018

Die falsche Antwortvorgabe im April war:
D: Diät mit erhöhter Salzzufuhr, das macht bei Schlaganfall überhaupt keinen Sinn.

Eine Spezialbrille “Diabetische Retinopathie” geht an Katja Hediger , Tagesbetreuung Spittelmatt, CH-Sulz.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz April 2018
Schlaganfall

Mitmachen lohnt sich.
Jeder Teilnehmer erhält per eMail gratis das Factsheet Schlaganfall (Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

20 Seiten komprimierte Informationen im Präsentationsformat

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, diese Simulationsbrille (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR).
Die Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Diabetische Retinopathie GeroQuiz

Aging Glasses: Diabetische Retinopathie

Die Aprilfrage

Beim Schlaganfall handelt es sich um eine akut auftretende Funktionsstörung des Gehirns, deren Ursache eine plötzliche Durchblutungsstörung ist.

Nachfolgend vier der häufigsten Therapien zur Behandlung der Folgen eines Schlaganfalls. Drei der Therapien sind richtig, eine ist falsch.
Welche ist falsch?

A: Ergotherapie
B: Physiotherapie
C: Sprachtherapie
D: Diät mit erhöhter Salzzufuhr

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Montag, 30. April

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger März 2017

Die Lösung für den März lautet:
C: Aktiv laute Situationen aufsuchen, um Gewöhnung zu erzielen

Eine Spezialbrille “Katarakt” geht an Uwe Zimmer , Leitung Seniorenzentrum Bürkle-Bleiche, Emmendingen.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz März 2018

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Aging Glasses: Katarakt

Eine Spezialbrille, mit der man die Seheinschränkungen durch Grauen Star (Katarakt) erleben kann. (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Märzfrage:

Hyperakusis bedeutet eine Überempfindlichkeit gegenüber Geräuschen sämtlicher Frequenzen. Menschen, die unter diesem Symptom leiden, nehmen den normalen Geräuschpegel des täglichen Lebens als unangenehm laut wahr.

Ein grosser Teil der schwerhörigen Menschen leidet unter Hyperakusis. Dies kann zu paradoxen Situationen führen: Sie können z.B. Geräusche unter 60 dB kaum hören (z.B. ein normales Gespräch), empfinden aber Geräusche über 70 oder 80 dB (z.B. einen Staubsauger) als unangenehm oder sogar schmerzhaft.

Welche der folgenden Massnahmen ist sinnvoll? Achtung: 3 der Antworten sind falsch, nur eine ist richtig.

A: Batterien im Hörgerät erneuern
B: Therapie mit Ohrkerzen
C: Aktiv laute Situationen aufsuchen, um Gewöhnung zu erzielen
D: Ohrschmalz entfernen lassen

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Samstag, 31. März 2018

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger Februar 2018

Die Lösung für den Februar lautet:
D: Die Tendenz, häufig die Unwahrheit zu sagen

Eine Spezialbrille “Hemianopsie” geht an Ines Stäglich, Schulleiterin, Berufsfachschule für Altenpflege und Pflegehilfe, Brand-Erbisdorf.

Herzlichen Glückwunsch!


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz Februar 2018

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Aging Glasses: Hemianopsie

Eine Spezialbrille, mit der man die Seheinschränkungen durch Halbseitensichtigkeit (Hemianopsie) erleben kann. (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Februarfrage:

Schwindel und Gangunsicherheit sind keine zwangsläufigen Begleiterscheinungen des normalen Alterns, sondern können Symptome sein für…

Drei der Antworten sind richtig, eine ist falsch. Welche Antwort ist falsch?

A: Defizite in sensorischen Funktionen
B: Muskelschwäche
C: Demenz
D: Die Tendenz, häufig die Unwahrheit zu sagen

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Mittwoch, 28. Februar 2018

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger Januar 2018

Die Lösung für den Januar lautet:
C: Männer leiden nur ganz selten an Tremor. Ein Mann zittert nicht!
Das stimmt natürlich nicht. Männer zittern auch.

Eine Spezialbrille “Glaukom” geht an Roman Ghilardi, Heimleiter, Verein Altersheime Sömmerli St. Gallen.

Herzlichen Glückwunsch!


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz Januar 2018

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Aging Glasses: Glaukom (Grüner Star)

Eine Spezialbrille, mit der man die Seheinschränkungen durch Grünen Star (Glaukom) erleben kann. (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Januarfrage:

Nachfolgend vier Aussagen zum Thema Tremor (Zittern). Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche Aussage ist falsch?

A: Tremor kann auftreten als Nebenwirkung von Medikamenten (z.B. Antidepressiva, Lithium und Kortikosteroide)
B: Tremor kann durch Gabe von Propranolol (30–320 mg TD) verringert werden
C: Männer leiden nur ganz selten an Tremor. Ein Mann zittert nicht!
D: Tremor kann in jedem Alter auftreten, jedoch mit deutlicher Häufung im höheren Alter

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Mittwoch, 31. Januar 2018

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger Dezember 2017

Die Lösung für den Dezember lautete:
B: AMD ist eine Erkrankung, die sich erfolgreich heilen lässt.
Das stimmt natürlich nicht. AMD ist leider zur Zeit noch nicht heilbar.

Eine Spezialbrille “Makula-Degeneration” geht an Silke Ludwig, Pflegeleitung, Alters- und Pflegeheim Beatenberg-Habkern.

Herzlichen Glückwunsch!


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz Dezember 2017

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Aging Glasses: Makula-Degeneration

Eine Spezialbrille, die zur aktuellen Frage passt (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Dezemberfrage:

Nachfolgend vier Aussagen zur Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD). Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche Aussage ist falsch?

A: Eine Makula-Degeneration zerstört in erster Linie das Sehzentrum (die Fovea Centralis)
B: AMD ist eine Erkrankung, die sich erfolgreich heilen lässt
C: Im Spätstadium unterscheidet man 2 Formen der AMD: Trockene und feuchte
D: Als Ursache einer AMD vermutet man u.a. genetische Faktoren

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Dienstag, 9. Januar 2018

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger November 2017

Die Lösung für den November lautete: C: Blasenentzündung

Eine Spezialbrille “Retinopathie” geht an Lars Helfert, Hausleitung, Stiftung Haus Lindenhof – St. Franziskus.

Herzlichen Glückwunsch!


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz November 2017

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Diabetische Retinopathie GeroQuiz

Aging Glasses: Diabetische Retinopathie

Eine Spezialbrille, die einen Eindruck einer diabetischen Retinopathie vermittelt (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Novemberfrage:

Tinnitus kann viele Ursachen haben. Nachfolgend vier mögliche Ursachen. Aber Vorsicht! Eine der Antworten ist falsch. Welches ist die falsche Antwort?

A: emotionale Belastungen
B: Schwerhörigkeit
C: Blasenentzündung
D: Hörsturz

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Samstag, 09. Dezember

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger Oktober 2017

Die Lösung für den Oktober lautete: B: eine Fussheberschwäche

Der Peroneus-Explorer geht an Dr. Jörn Kuntsche, Chefarzt Geriatrische Abteilung, Kreiskrankenhaus Bürgerhospital Friedberg.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz  Oktober 2017

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Dies ist ein Peroneus-Explorer, den Sie sehr gut im Unterricht und in Fortbildungen einsetzen können (Wert: 99.- CHF/ 69.- EUR).

Vielleicht wundern Sie sich über den Schriftzug FORD: Im Ford Forschungszentrum, Aachen, nutzen junge Ingenieure unsere Peroneus-Explorer, um zu erproben, wie man den Ein- und Ausstieg in ein Fahrzeug für ältere Autofahrer erleichtern könnte.

Hier die Oktoberfrage:

Was versteht man unter dem Begriff “Peroneus-Parese”?

A: einen Kreuzbandriss
B: eine Fussheberschwäche
C: eine Entzündung im Knöchel
D: eine Hammerzehe

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Samstag, 4. November

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger September 2017

Die Lösung für den September lautete: C: Unangenehme Situationen aktiv suchen, um Gewöhnung zu erzielen

Eine Spezialbrille “Katarakt” geht an Luzia Manser, Bereichsleitung Pflege und Betreuung, Altersheim Rotmonten, St. Gallen.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz September 2017

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Eine Spezialbrille, mit der man die Seheinschränkungen durch Grauen Star (Katarakt) erleben kann. (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Septemberfrage:

Hyperakusis bedeutet eine Überempfindlichkeit gegenüber Geräuschen sämtlicher Frequenzen. Menschen, die unter diesem Symptom leiden, nehmen den normalen Geräuschpegel des täglichen Lebens als unangenehm laut wahr.

Ein grosser Teil der schwerhörigen Menschen leidet unter Hyperakusis. Dies kann zu paradoxen Situationen führen: Sie können z.B. Geräusche unter 60 dB kaum hören (z.B. ein normales Gespräch), empfinden aber Geräusche über 70 oder 80 dB (z.B. einen Staubsauger) als  unangenehm oder sogar schmerzhaft.

Welche der folgenden Therapien ist sinnvoll?

A: Ohrstöpsel/ Gehördämpfer
B: Meditation bei vollkommener Stille
C: Unangenehme Situationen aktiv suchen, um Gewöhnung zu erzielen
D: Medikamentöse Therapie mit Vitamin D

Ein kurzes Video (19 sec.) mit der Frage gibt es hier.

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Samstag, 30. September

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger August 2017

Die Lösung für den August laute: Hemianopsie

Eine Spezialbrille “Heminanopsie” geht an Damaris Weinert, Schulleiterin, Akademie Seehof GmbH – Private Berufsfachschule für Altenpflege, 12045 Berlin-Neukölln.

Herzlichen Glückwunsch!


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.


GeroQuiz August 2017

Zu gewinnen gibt es beim GeroQuiz dieses Mal:

GeroQuiz

Eine Spezialbrille, die zur aktuellen Frage passt (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Hier die Augustfrage:

GeroQuiz

Wie heisst die Seheinschränkung, die hier dargestellt wird?

A: Glaukom
B: Katarakt
C: Presbyopie
D: Hemianopsie

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Donnerstag, 31. August

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Sieger Juli 2017

Die Lösung für den Juli lautete: Ruhetremor

Eine Spezialbrille “Diabetische Retinopathie” geht an Adrian Andries, Hausleitung ARKADIA Alters- und Pflegeresidenz, Zürich-Riesbach.

Herzlichen Glückwunsch!


GeroQuiz Juli 2017

Zu gewinnen gibt es dieses Mal:

Diabetische Retinopathie GeroQuiz

Aging Glasses: Diabetische Retinopathie

Eine Spezialbrille, die einen Eindruck einer diabetischen Retinopathie vermittelt (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR). Diese Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Es gibt verschiedene Arten von Tremor. Welche der folgenden Antworten ist richtig?

A: Wochenendtremor
B: Ruhetremor
C: Diabetestremor
D: Schlaftremor

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Freitag, 28. Juli

Viel Glück!

__________________

Auflösung und Siegerin Juni 2017

50 EUR gehen an Susanne Schiering-Rosch,
Leiterin Unternehmenskommunikation, St. Josefs-Hospital Wiesbaden

Herzlichen Glückwunsch!

Die Frage lautete:

Schwindel und Gangunsicherheit sind keine zwangsläufigen Begleiterscheinungen des normalen Alterns, sondern können Leitsymptome sein für:

A: Diabetes Typ 2
B: Depressionen
C: Defizite in sensorischen Funktionen (visuell, vestibulär, somatosensorisch)
D: Störungen des Fettstoffwechsels

Die richtige Antwort ist C


Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.