GeroQuiz

GeroQuiz

Mit 1 Klick Infos über unsere Produkte anfordern
Preisliste Altersanzug AgeMan
Broschüre Personalschulung für Pflegepersonal
Broschüre Tag der Offenen Tür/ Messen

GeroQuiz November 2018
Tinnitus

 

Die Novemberfrage

Die Patienten mit chronischem Tinnitus hören Geräusche: Es pfeift, brummt, summt oder zischt fast ständig. Wodurch kann Tinnitus ausgelöst werden. Drei der folgenden Ursachen sind richtig, eine ist falsch.
Klicken Sie in das Kästchen vor der falschen Antwort.

A: Nebenwirkungen von Medikamenten, z.B. Antidepressiva

B: Diabetes

C: Das Tragen von Strickmützen im Sommer

D: Schwerhörigkeit

Einsendeschluss: Donnerstag, 29. November

Viel Glück!

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Tinnitus
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

15 Seiten perfekt aufbereitete Informationen im Präsentationsformat (Preis: 9,90 EUR/ 12.80 CHF)

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

Das ist #PflegeProfi Sabine Krage, eine der beiden Siegerinnen meines GeroQuiz August. Danke @sabinekrage für das Foto!

 

__________________
Auflösung und Sieger Oktober 2018

Die falsche Antwortvorgabe im Oktober war C: Starker Durst.

Die zwei #PflegeProfi Tassen gehen an Yvonne Moser, Leitung Pflege und Betreuung, Alters- und Pflegeheim Mauritiusheim Schötz AG, CH-Schötz und Kerstin Schelm-Rutz, Abteilungsleiterin, Stadt Zürich – Pflegezentrum Käferberg, CH-Zürich.

Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


GeroQuiz Oktober 2018
Schlaganfall

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Schlaganfall
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

20 Seiten perfekt aufbereitete Informationen im Präsentationsformat (Preis: 9,90 EUR/ 12.80 CHF)

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

Das ist #PflegeProfi Sabine Krage, eine der beiden Siegerinnen meines GeroQuiz August. Danke @sabinekrage für das Foto!

 

Die Oktoberfrage

Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. Es ist deshalb wichtig, die Symptome schnell zu erkennen.
Nachfolgend 4 Symptome. Ein Symptom gehört nicht zum Schlaganfall.
Klicken Sie in das Kästchen vor dem falschen Symptom.

A: Eine halbseitige Schwäche an Arm, Bein, Gesicht oder Mundwinkel.

B: Sehstörungen, z.B. Doppelbilder.

C: Starker Durst.

D: Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Arm, Bein oder Gesicht.

Einsendeschluss: Montag, 29. Oktober

Viel Glück!

__________________
Auflösung und Sieger September 2018

Die falsche Antwortvorgabe im September war D. Das Tragen von Ohrringen aus Bernstein ist natürlich nicht eine Therapie bei Rekruitment.

Die zwei #PflegeProfi Tassen gehen an Cilia Benedikt-Straub, Heimleitung, Wohn- und Pflegestift Wilhelmine-Canz-Zentrum, Weinstadt und Andrea Böttcher-Richard, Einrichtungsleiterin, Seniorendomizil “Vierseithof, Leipzig

Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


GeroQuiz September 2018
Hyperakusis

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Hyperakusis
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

pflegeprofi

Diese #PflegeProfi Becher gibt es zu gewinnen. Danke @lisa.schuss für das Foto!

 

Die Septemberfrage

Ein Grossvater unterhält sich mit seinem Enkelkind. Das Kind erzählt ihm etwas in normaler Lautstärke. Der Großvater sagt, „Sprich bitte lauter, ich höre doch nicht mehr so gut “. Das Kind spricht lauter. Darauf der Großvater, „Schrei nicht so laut“. Der Grossvater leidet unter Rekruitment.

Nachfolgend vier Aussagen zu Rekruitment. Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche ist es? Klicken Sie in das Kästchen vor der falschen Aussage.

A: Rekruitment ist häufig eine Folge von langjähriger Lärmbelastung.

B: Rekruitment ist eine Sonderform der Hyperakusis.

C: Durch Gewöhnung an laute Töne kann sich Rekruitment abschwächen.

D: Als neue Therapie bei Rekruitment wird das Tragen von Ohrringen aus Bernstein empfohlen.

Einsendeschluss: Sonntag, 30. September

Viel Glück!

__________________
Auflösung und Sieger August 2018

Die falsche Antwortvorgabe im August war D. Schwindel ist natürlich keine Kinderkrankheit.

Die zwei #PflegeProfi Tassen gehen an Sabine Krage , Bildungsverantwortliche AGS, LINDENFELD, Spezialisierte Pflege und Geriatrie, CH- Suhr und Mariette Häfliger , Qualitäts- und Bildungsverantwortliche, Alters- und Spitexzentrum, CH- Dübendorf

Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


 

GeroQuiz August 2018
Schwindel und Gangunsicherheit

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Schwindel und Gangunsicherheit
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

#pflegeprofi geroquiz

Diese #PflegeProfi Becher gibt es zu gewinnen.

 

Die Augustfrage

Nachfolgend vier Aussagen zum Thema Schwindel und Gangunsicherheit. Eine der Aussagen ist falsch. Welche ist es?
Klicken Sie in das Kästchen vor der falschen Aussage.

A: Rund 30% aller Menschen erleben in ihrem Leben einen mittleren oder schweren Schwindelanfall.

B: Schwindel ist eine häufige Kinderkrankheit, im Alter ist Schwindel sehr selten.

C: Typisch für den Schwindel ist, dass man Scheinbewegungen wahrnimmt, entweder des eigenen Körpers oder der Umgebung.

D: Bei akuten Schwindelattacken sollte man sich hinlegen und die Beine hoch lagern.

Einsendeschluss: Freitag, 31. August

Viel Glück!
__________________
Auflösung und Sieger Juli 2018

Die falsche Antwortvorgabe im Juli war C.

Die zwei #PflegeProfi Tassen gehen an Christine Henning , Kreiskrankenhaus Prignitz, Perleberg und Gisela Kammermeier , BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim Ergoldsbach, Ergoldsbach.

Herzlichen Glückwunsch!


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


GeroQuiz Juli 2018
Tremor

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Tremor/ Zittern
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

#pflegeprofi geroquiz

Diese #PflegeProfi Becher gibt es zu gewinnen.

 

Die Julifrage

Es gibt verschiedene Arten von Tremor (Zittern). Drei der folgenden Antworten sind richtig, eine ist falsch. Welche Antwort ist falsch?

A: Parkinson-Tremor
B: Physiologischer Tremor
C: Allergischer Tremor
D: Ruhetremor

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Dienstag, 31. Juli

Viel Glück!
__________________
Auflösung und Sieger Juni 2018

Die falsche Antwortvorgabe im Juni war A.
Durch eine Therapie mit Vitamin Z Augentropfen lässt sich der Augeninnendruck natürlich nicht senken. Es gibt überhaupt kein Vitamin Z.

Die zwei #PflegeProfi Tassen gehen an Nicole Meinert , Gesundheits- und Krankenpflegerin, BBK ihr Pflegedienst, Schwelm und Claudia Boesch , Pflegefachfrau HF, Spitex Gantrisch Riggisberg, CH-Riggisberg.

Herzlichen Glückwunsch!


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


GeroQuiz Juni 2018
Seheinschränkungen im Alter

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Seheinschränkungen im Alter
(Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

20 Seiten perfekt aufbereitete Informationen im Präsentationsformat

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, 2 #PflegeProfi Tassen.

#pflegeprofi geroquiz

Diese #PflegeProfi Becher gibt es zu gewinnen.

Die Junifrage

Nachfolgend vier Aussagen zum Glaukom (Grüner Star). Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche Aussage ist falsch?

A: Durch eine Therapie mit Vitamin Z Augentropfen lässt sich der Augeninnendruck zuverlässig senken.
B: Durch erhöhten Augeninnendruck wird der Sehnerv geschädigt, der unsere Wahrnehmungen ins Gehirn übermittelt.
C: Hauptrisikofaktoren für das Entstehen eines zu hohen Augeninnendrucks sind Gefäßerkrankungen, starke Kurzsichtigkeit und niedriger Blutdruck.
D: Vorsorge ist sehr wichtig: Glaukom kann zur Erblindung führen.

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Samstag, 30. Juni

Viel Glück!
__________________
Auflösung und Sieger Mai 2018

Die falsche Antwortvorgabe im Mai war:
B: Ein chronischer Tinnitus lässt sich durch Umschläge mit Tomaten-Essenz heilen.

Eine Spezialbrille “Makula-Degeneration” geht an Lara Jessen , Imland Klinik Rendsburg, Rendsburg.

Herzlichen Glückwunsch!


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.

 


 

GeroQuiz Mai 2018
Tinnitus

 

Sie gewinnen auf jeden Fall.
Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk mein Factsheet Tinnitus (Preis: 12.80 CHF/ 9,90 EUR)
Autor: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel

15 Seiten perfekt aufbereitete Informationen im Präsentationsformat

Ausserdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die richtig geantwortet haben, diese Simulationsbrille (Wert: 59.- CHF/ 49.- EUR).
Die Brille kann man im Unterricht und in Fortbildungen usw. einsetzen.

Aging Glasses: Makula-Degeneration

Die Maifrage

Nachfolgend vier Aussagen zum Thema Tinnitus. Drei der Aussagen sind richtig, eine ist falsch. Welche Aussage ist falsch?

A: Die meisten Menschen, die einen Tinnitus haben, sind auch schwerhörig.
B: Ein chronischer Tinnitus lässt sich durch Umschläge mit Tomaten-Essenz heilen.
C: Eine häufige Ursache für chronischen Tinnitus sind emotionale Belastungen.
D: Ein Tinnitus kann sich in jedem Lebensalter entwickeln.

Mitmachen ist ganz einfach

1. Antwort überlegen: A, B, C oder D?
2. Lösung via eMail schicken (einfach auf den Link klicken) geroquiz@ageexplorer.com
3. Einsendeschluss: Donnerstag, 31. Mai

Viel Glück!
__________________
Auflösung und Sieger April 2018

Die falsche Antwortvorgabe im April war:
D: Diät mit erhöhter Salzzufuhr, das macht bei Schlaganfall überhaupt keinen Sinn.

Eine Spezialbrille “Diabetische Retinopathie” geht an Katja Hediger , Tagesbetreuung Spittelmatt, CH-Sulz.

Herzlichen Glückwunsch!


 

Weiteren Input für Pflegekräfte gibt es hier oder auf Instagram.