Einweihungsfest und Tag der Offenen Tür

Notice: get_userdatabylogin ist seit Version 3.3.0 veraltet! Benutze stattdessen get_user_by('login'). in /mnt/web323/a0/99/5228399/htdocs/WordPress_agesuit_neu_September_2019/wp-includes/functions.php on line 4565

Am 19. Oktober 2019 war Einweihungsfest und Tag der Offenen Tür für den Neubau des Alters- und Pflegeheims Pfauen, Bad Zurzach. Das Haus ist in mehrfacher Hinsicht ein Vorzeigeobjekt mit Modellcharakter.

Die Emil-Burkhardt-Stiftung als Gründerin und Inhaberin des Zentrums und die Gemeinde Bad Zurzach haben sich ganz bewusst für einen Standort im Ortskern entschieden, obwohl ein Bau an der Peripherie einfacher zu realisieren gewesen wäre.

“Ältere Menschen gehören in die Mitte der Gemeinde.”

Zum zweiten wurde das Haus explizit als Generationenhaus angelegt. In das Zentrum integriert ist eine Kindertagesstätte für 36 Kinder. Dazu Gemeindevertreter Peter Lude: “Das Generationenhaus ist ein Symbol für die Begegnung von Jung und Alt, krank und gesund, Genuss und Arbeit, ambulant und stationär, blühendes Leben und Vergänglichkeit …”

Der intergenerative Ansatz war auch Impulsgeber für die Entscheidung, den Gästen beim Einweihungsfest und Tag der Offenen Tür das Erlebnis Alter mit dem Altersanzug AgeExplorer zu bieten. Seit vielen Jahren baut unser AgeExplorer Brücken des Verständnisses zwischen Jung und Alt. Das eigene Erleben, alt zu sein, ist eindrücklich, nachhaltig und fördert geduldiges Verständnis bei jungen Menschen.

Thomas Jehle, der Vorsitzende der Geschäftsleitung, hat den AgeExplorer auch erprobt. Sein Fazit:

“Ich selbst habe den «Zeitsprung» gewagt und «eindrückliche» Eindrücke gewonnen. Vor allem hat mich das eingeschränkte Sichtfeld und Hörvermögen zum Nachdenken angeregt. Wir konnten vom AgeExplorer sehr profitieren.”

Einweihungsfest und Tag der Offenen Tür im Alters- und Pflegeheim Pfauen, Bad Zurzach

Prof. Ursula Müller-Werdan und Dr. Volkan Aykac beim Gesundheitstag der Wilmersdorfer Arcaden

Dr. Volkan Aykac
Prof. Ursula Müller-Werdan

Gemeinsam mit dem Evangelischen Geriatriezentrum Berlin (EGZB) und der Klinik für Geriatrie und Altersmedizin der Charité veranstalten die Wilmersdorfer Arcaden und ihre Mieter am 5. November 2019 einen Gesundheitstag für ihre Besucher.

Erleben und befragen Sie u.a. zwei Altersexperten der Charité zum Thema Alter. Prof. Dr. Ursula Müller-Werdan spricht zum Thema Herz-, Kreislauferkrankungen im Alter. Sie ist Direktorin der Klinik für Geriatrie und Altersmedizin und des EGZB und Leiterin der Forschungsgruppe Geriatrie der Charité.

Volkan Aykac und sein Team erläutern den Alterssimulationsanzug AgeMan

Am 5. November 2019 können Sie in den Wilmersdorfer Arcaden mit dem Altersanzug AgeMan® eine kurze Reise in Ihr eigenes Alter unternehmen.

Zweiter Experte ist Dr. med. Volkan Aykac, Oberarzt am EGZB. Bei ihm können Sie mit dem Altersanzug AgeMan® eine kurze Reise in ihr eigenes Alter antreten. Dr. Aykac: “Diese beeindruckende Erfahrung motiviert, bereits in jungen Jahren zu achten, wie es einem später gehen wird. Weiterhin sorgt die Selbsterfahrung des Alterns bei jungen Menschen für Verständnis und Rücksicht gegenüber Älteren”, sagt Volkan Aykac. Er muss es wissen, er ist Facharzt für Innere Medizin – Geriatrie, Palliativmedizin und Lehrkoordinator Geriatrie der Charite.

Im folgenden Archiv-Video verhilft Dr. Aykac einem Bild-Reporter zu einem “Zombie-Trip” im Alterssimulationsanzug AgeMan.

Produktkatalog und Preisliste AgeMan können Sie hier anfordern.


Die weiteren Programmpunkte in den Wilmersdorfer Arcaden

Auf der Bühne in der Mall werden Experten zu Ernährung, Bewegung, zu Blut- und Knochenmarksspenden interviewt.

An einer Reihe von Infoständen kann man Messungen kostenlos durchführen lassen, sich im  Dialog mit den Experten austauschen und sich direkt vor Ort als potenzieller Knochenmarks- oder Blutspender registrieren lassen.

„Wir alle werden immer älter, und da ist es äußerst sinnvoll, schon früh dafür zu sorgen, das Alter bei guter Gesundheit genießen zu können“, sagt Felix Niecke, der Centermanager der Wilmersdorfer Arcaden.

Weltalzheimertag in Bernkastel-Kues

Demenz verstehen und begegnen – eine Veranstaltung zum Weltalzheimertag 2019 für Fachpersonal aus Medizin & Pflege sowie pflegende Angehörige

Weltalzheimertag 2019

Termin: 19.09.2019 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Güterhalle in Bernkastel-Kues
Eintritt: kostenlos

Programm Weltalzheimertag

Highlight Nr. 1

Rednerin zum Weltalzheimertag 2019, Sophie Rosentreter

Sophie Rosentreter

Buchautorin und Filmemacherin zum Thema Demenz

Demenz mit Leichtigkeit begegnen – Betroffene besser verstehen lernen!


Highlight Nr. 2

Weltalzheimertag mit Alterssimulationsanzug AgeMan

Präsentation Alterssimulationsanzug AgeMan®

Wollen Sie das Alter erleben? Wollen Sie die Einschränkungen vieler alter Menschen am eigenen Körper spüren?

Dr. Gundolf Meyer-Hentschel, der Erfinder des ersten Alterssimulationsanzugs, ist für Sie den ganzen Tag beim Weltalzheimertag. Stellen Sie ihm Ihre Fragen zum Thema Altern und Alterssimulation.


Fachvorträge Weltalzheimertag

10.15 Uhr Vortrag: Demenz – Frühsymptome, Diagnose und Therapie
PD Dr. Jörn Zeller, Chefarzt der Abteilung Neurologie im Verbundkrankenhaus BKS / WIL

10.45 Uhr Filmbeitrag: „Barbaras Story“ mit Moderation zum Stellenwert empathischer Kommunikation bei Demenz
Emmerich Berg, Lehrer für Gesundheitsfachberufe im Verbundkrankenhaus BKS / WIL

11.15 Uhr Vortrag: Snoezelen bietet Wege, das Wohlbefinden demenzerkrankter Menschen individuell zu fördern
Nele Nissen, Fachgesundheits-und Krankenpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie, Internationale Fachkraft für Snoezelen, Pflegepädagogin – Kastellaun

13.30 Uhr Vortrag von Sophie Rosentreter: Demenz mit Leichtigkeit begegnen – Betroffene besser verstehen lernen!
Der Vortrag macht die jeweiligen Sichtweisen von Demenzerkrankten, ihren Angehörigen und Pflegenden erlebbar und verständlich. Über ihre zahlreichen intensiven Erfahrungen nimmt Sophie Rosentreter die Angst vor Alter und Tod.

Hintergrund: Weltalzheimertag

Den Weltalzheimertag gibt es schon seit 1994. Er wurde auf den 21. September festgelegt. Rund um diesen Tag finden weltweit Veranstaltungen statt, um auf die grosse Bedeutung dementieller Erkrankungen – und speziell der Alzheimer-Erkrankung – aufmerksam zu machen.

Man schätzt, dass zur Zeit rund 35 Millionen Menschen auf der Welt an einer Demenzerkrankung leiden. Die allermeisten davon leben in Schwellen- und Entwicklungsländern. Ein Aspekt, den man in Europa oft noch gar nicht wahrgenommen hat.

Demenzielle Erkrankungen treten fast ausschliesslich in der dritten Lebensphase auf. Aufgrund der in allen Ländern steigenden Lebenserwartung ist mit einem starken Anstieg der Zahl der Erkrankten zu rechnen. Man kann davon ausgehen, dass sich in den Jahren bis 2050 die Zahl der Erkrankten verdreifacht auf deutlich über 100 Millionen Menschen.

Altersanzug AgeMan im Magazin Gesundheit des BR

BR-Moderatorin Veronika Keller testet unseren Altersanzug AgeMan.

1

Veronika Keller macht heute eine Zeitreise. Und zwar im Institut für Biomedizin, Nürnberg. Mit Hilfe eines Altersanzugs wird sie ungefähr 80. Wie sich das anfühlt? Das will sie im Selbstversuch herausfinden. Dr. Ellen Freiberger (Gerontologin) und Veronika Reith (Sportwissenschaftlerin) werden ihr helfen, den Altersanzug AgeMan anzuziehen.

Altersanzug Institut für Biomedizin
Hier ist das Zuhause für zwei AgeMan Altersanzüge: Das renommierte Institut für Biomedizin des Alterns (IBA) in Nürnberg.

Veronika will im Altersanzug verschiedene alltägliche Herausforderungen erleben: einen Gegenstand vom Boden aufheben, Mineralwasser einschenken und trinken. Und schliesslich möchte sie einkaufen gehen.

Altersanzug AgeMan Gegenstand aufheben
Veronika Keller macht den Praxistest im AgeMan: Gegenstände vom Boden aufheben.

Veronika Keller: „Welchen Sinn hat ein solcher Altersanzug?“

Ellen Freiberger: „Es geht natürlich ganz stark darum, jungen Menschen nahezubringen, wie sich das anfühlt.“

Altersanzug Wasser eingießen
Zweiter Praxistest: Wasser einschenken …

Altersanzug AgeMan Wasser eingießen
… das Glas anheben und trinken.

Zum Schluss testet Veronika Keller den Altersanzug im Supermarkt. Sie liefert sich mit Veronika Reith (ohne Altersanzug) einen kleinen Wettkampf: Jede der beiden soll die selben Produkte kaufen.

Altersanzug Supermarkt einkaufen
Wettkampf – Einkaufen Jung gegen Alt: Während ihre Gegnerin schon lange vor dem ersten Regal steht, sucht die gealterte Veronika Keller noch verzweifelt nach einer Euro-Münze in ihrem Geldbeutel.

Nach 8 Minuten ist die „junge“ Veronika Reith schon fertig mit ihren Besorgungen. Die erschöpfte BR-Moderatorin im Altersanzug hingegen, hat noch nicht einmal die Hälfte der Produkte in ihrem Einkaufswagen. Und sie fühlt sich, als sei sie einen Marathon gelaufen.

Veronika Keller: „Wie kann man denn Supermärkte besser gestalten für Senioren?“

Veronika Reith:
“Die Helligkeit ist wichtig, ein gewisses Raumangebot, eine gute Griffhöhe und eventuell für Etiketten eine Lupe am Ende des Gangs, damit man sie besser lesen kann.“

Eine 15 sec Kurzfassung des Beitrags können Sie sich hier anschauen:

AgeMan im Magazin Gesundheit des BR 

Altersanzug AgeMan 15 sec Video
Altersanzug AgeMan 15 sec Video

Das komplette Video können Sie sich hier anschauen:

AgeMan im Magazin Gesundheit des BR

Quelle: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/gesundheit/age-suit-experiment-100.html